Wir sind
für Sie da!

Jod ist ein unentbehrlicher Bestandteil des tierischen und menschlichen Organismus und wird mit der Nahrung aufgenommen. Jod ist aber auch von Natur aus in Gewässern enthalten. Am höchsten ist die Konzentration beim Menschen in der Schilddrüse.

Funktion & Details

Jod spielt im Organismus hauptsächlich eine Rolle für die Produktion der Schilddrüsenhormone. Der Jodvorrat im menschlichen Körper wird auf 10 bis 30 Milligramm beziffert. Jodmangel führt zunächst nur zu einer euthyreoten Kropfbildung. Erst ein ausgeprägter Jodmangel hat auch eine Unterfunktion der Schilddrüse zur Folge. Da die Schilddrüsenhormone wesentliche Funktionen in der Regulation von Stoffwechselprozessen in beinahe jeder Zelle des Körpers übernehmen, resultieren aus einer Schilddrüsenunterfunktion schwerwiegende Stoffwechsel- und Entwicklungsstörungen.

Jodmangel im Trinkwasser und der Nahrung ist in der Regel für das Auftreten des Kropfs und somit einer Jodunterversorgung verantwortlich. Als Vorbeugung wird der wöchentlich ein- bis mehrmalige Verzehr von Seefisch sowie die Verwendung von sogenanntem Jodsalz (Speisesalz mit Natrium- oder Kaliumiodat versetzt) empfohlen.

Unser Starzinger Produkttipp

  • Long Life Mineralwasser - 0,06 mg / l Jodit
  • Juvina Mineralwasser - < 0,1 mg / l Jodit
  • Frankenmarkter Mineralwasser - < 0,1 mg / l Jodit

Der Abschnitt Funktion & Details dieses Artikels basiert auf dem Artikel Jod aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.